Der Sollingverein
Allgemein

Tag des Wanderns 14. Mai

Aktionen des Sollingvereins zum „Tag des Wanderns“ am 14. Mai

Rund 30 Frauen und Männer beteiligten sich an der gemeinsam vom Solling-Zweigverein Neuhaus e.V. und TSV Neuhaus angebotenen After-Work-Gesundheitswanderung am 14. Mai 2019, die jüngste zehn Jahre alt, die ältesten über 80.

Von der neuen Treppe im Schlosspark ging es in einer Stunde circa drei Kilometer über die „Osterfeuerwiese“ zum ehemaligen Trimmpfad Richtung Silberborn, zurück an der Holzminde entlang bis zur Brücke und von dort durch das Rote Wasser bis zum Grillplatz im „Alten Steinbruch“. 

Übungsleiterin Brigitte Gensich baute an geeigneten Stellen gymnastische Übungen zur Mobilisation und Koordination und am Ende auch zur Entspannung ein – jede/r machte mit, wie es ihrer oder seiner Fitness entsprach.

Im „Alten Steinbruch“ erwartete die Teilnehmenden ein vom Solling-Zweigverein gespendetes liebevoll aufgebautes „Buffet“ mit diversen Kaltgetränken, leckerem frischgebackenem Brot und selbstgemachten Brotaufstrichen. Außerdem gab es vom Deutschen Wanderverband Kleinigkeiten zum Mitnehmen: Samentütchen für blühende Landschaften, Pins mit dem Logo „Tag des Wanderns“ und den Wander-Fitness-Pass.

Dank gilt den Organisatoren!

Zum Tag des Wanderns, am 14. Mai 2019 gab es ein Angebot des Sollingvereins : Rund um die Neuhäuser Trockenmauern .Mit 12 Personen sind wir von Neuhaus den Dölmeweg bis zur Trockenmauer und anschließend den Ludwig Ilse Weg gegangen. Weiter über den Försterstieg zum Hochsollingturm. Einige Wanderer bestiegen den Turm und genossen einen Blick auf Köterberg, Egge und den Teuteburger Wald. Auf dem Weg wurden viele Fragen zur Trockenmauer und der Ortsgeschichte von Neuhaus gestellt. Kurz zusammengefasst, die Trockenmauer ist um 1800 unter dem britischen Statthalter zu Hannover errichtet, dem auch das Gestüt sowie das Neuhäuser Jagdschloss unterstanden. Die Mauer ist im Grund 1Meter dick und bis zu 1,80 Meter hoch, bei einem Gewicht von ca. 1,5 Tonnen.  Unterhalb des Hochsollingturm steht der Hackelbergstein. Ein mit der Hackelbergsage verbundenes vorchristliches Denkmal. Nach ca. 3 km und 1 1/ 2 Stunden endete die Wanderung und wir kehrten zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz am Haus des Gastes in Neuhaus zurück.

Die vom Deutschen Wanderverband gesponserten giveaways wurden gern mit nach Hause genommen.

Eine gelungene Veranstaltung bei bestem Frühlingswetter.

Wolfgang Heise

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.