Der Sollingverein
Allgemein

Tag des Wanderns 17.09.2021 in Delliehausen

Tag des Wanderns 17.09.2021 in Delliehausen

Am Tag des Wanderns führte uns Winfried Müller durch die Erlebnis Landschaft Delliehausen.

Vom Startpunkt an der Mehrzweckhalle ging es zuerst zum Bergsee. Das ist ein landschaftliches Kleinod geschaffen von Menschenhand. Er ist eigentlich ein Braunkohle Tagebau der sich vor fast 100 Jahren mit Wasser füllte. Seine steilen Hänge sind dicht von artenreichen Mischwald umgeben die sich auf seiner Wasserfläche spiegeln. Der See war über Jahrzehnte eine beliebte Badestelle. Danach ging es an Abraumhalden vorbei zur Sandgrube. Hier wird Quarzsand in verschiedenen Körnungen für unterschiedliche Verwendungen abgebaut.

In den ruhigeren Bereichen haben sich kleinflächige feucht und trocken Biotope gebildet. Kreisstraße und Rehbach querend erreichen wir einen Erholungsbereich mit Blumenwiese, Ruhebänken, Barfußpfad und Tretbecken. Ein paar Meter talwärts ist die Köhlerei. Eine Reihe hundertjähriger Linden geleiten uns zu einer Streuobstwiese mit alten Apfelsorten. Hier gibt es auch ein Feld in dem der Solling und Heimatverein Delliehausen Waldäpfel und Birnen aus ganz Norddeutschland gesammelt hat und die nun hier angebaut werden.

Weiter durchs Dorf zum Dümpel, das sind kleine in Kaskaden angelegte Tümpel. Von da ist es nicht mehr weit zum Ausgangspunkt.

In den 2 ½ Stunden haben wir nur einen kleinen Teil der Erlebnis Landschaft kennengelernt. All die kleinteiligen Biotope in dieser abwechslungsreichen Tallandschaft sind sicherlich noch mehrere Ausflüge wert.

Sehr empfehlenswert ist der Flyer „ErlebnisLandschaft Delliehausen“ Mein besonderer Dank gilt Winfried Müller für seine kenntnisreiche Führung.

W.Heise

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.